Infos zum Visumsantrag

Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein kurzfristiges Touristenvisum (Schengenvisum, Reisevisum) kann vor Ort nicht in ein Visum zu Studienzwecken umgewandelt werden! Ein Touristenvisum ist zwar mit weniger bürokratischem Aufwand verbunden und wird in der Regel schneller bearbeitet, aber als Antragsteller muss man sich absolut klar darüber sein, dass man nach Ablauf der 3 Monatsfrist wieder ausreisen muss, auch wenn sich die persönliche Situation entscheidend gewandelt hat!
  • Für die Beantragung eines langfristigen Visums (zu Studienzwecken) solltest du dich bei der Deutschen Botschaft erkundigen, welche Voraussetzungen du erfüllen musst. Die Voraussetzungen sind dabei von Herkunftsland zu Herkunftsland verschieden. In manchen Ländern musst du z.B. bereits gute Deutschkenntnisse nachweisen, in anderen nicht.
  • Bei einem Studienvisum ist es wichtig, dass du einen Sprachkurs mit mindestens 20 Wochenstunden (á 45 Minuten) belegst.  Eine Anmeldebestätigung wird dir von der Sprachschule Insula zugesandt, sobald wir deine Anmeldung und eine Anzahlung (in Höhe von 50% des Kurspreises) erhalten haben. In einigen Ländern muss nachgewiesen werden, dass bereits die komplette Kursgebühr des Sprachkurses geleistet wurde, bitte informiere dich darüber vor Ort!
  • Die Sprachschule Insula hat keinen Einfluss darauf, ob der Antrag bewilligt wird oder nicht. Bei Ablehnung des Antrags leg uns bitte die Absageschrift der Botschaft vor. Wir erstatten dir dann die geleistete Zahlung gemäß unseren AGB zurück.
  • Neben der Anmeldebestätigung musst du auch beweisen, dass du über eine Auslandskrankenversicherung verfügst. Eine günstige und zuverlässige Krankenversicherung findest du hier.
Wichtige Adressen, wo du weitere Infos findest: