UnserTeam

Katarina Witt - Schulleitung, DaF Lehrerin, Teacher Trainerin

Ich wollte nach meinem Psychologiestudium nicht als Psychologin arbeiten, stattdessen habe ich etwas gesucht, was ich auch im Ausland machen könnte, denn ich hatte damals einen Partner, der aus Team IH CologneSpanien kam.

Durch Zufall habe ich die DaF- Lehrer- Ausbildung am International House Freiburg entdeckt und mich direkt angemeldet. Die Ausbildung selber war wahnsinnig inspirierend für mich. So viel Praxisnähe, Kreativität und auch praktisch angewandte Lernpsychologie habe ich in den Jahren meiner verschiedenen Studien nicht gesehen. Ich wusste sofort, dass ich diesen Job unbedingt machen wollte!!

So kam ich nach Köln und fing an, als DaF Lehrerin zu arbeiten, das war 2007. Weil ich unbedingt mit dieser besonderen Methode arbeiten wollte, war es keine Option, für eine andere Schule mit einem langweiligen Textbuch zu arbeiten, also machte ich die Insula auf. Die Schule fing sehr schnell an zu wachsen und da meine Schüler die Methode auch so toll fanden, habe ich nur Kollegen dazugeholt, die dieselbe Ausbildung mit der kommunikativen Methode hatten. Um meine Kollegen selber aus- und weiterbilden zu können, habe ich selber die Ausbildung zu Trainerin am TTI DaF gemacht und seit 2014 bietet das TTI DaF diese tolle Ausbildung auch an der IH Cologne an. 

Ich habe 3 Kinder, 3 Jungs, der älteste ist ein Jahr jünger als die Schule :) Ich liebe Musik, draußen zu sein und dem Stadtleben möglichst oft zu entfliehen. Stundenlange Wanderungen durch einsame Wälder sind eine große Liebe von mir. Ich mag die Stille der Natur und wünsche mir, irgendwann einmal einen großen Garten zu haben, wo ich ganz viel Gemüse anbaue.

 

IH Cologne TeamWilli (Wiltrud) Meyer, Büro (Abendkurse)

Ich bin in einem Land mit 11 Nationalsprachen aufgewachsen und spreche selber 3 Sprachen fließend - Aus diesem Grund haben mich Sprachen schon immer fasziniert. Da das Erlernen verschiedener Sprachen, meiner Meinung nach, der Schlüssel zu einem friedlichen und harmonischen Zusammenleben aller Menschen ist, ist es Teil meines Traums, meinen Mitmenschen zu ermöglichen, eine andere Sprache zu lernen.

Als Teil meines dualen Studiums habe ich deshalb bei einem Sprachreisevermittler gearbeitet und kam so mit Sprachschulen und Menschen aus aller Welt in Kontakt.

Im Rahmen dieser Arbeit habe ich meine Liebe für Sprachschulen entdeckt und so habe ich mich bei dem International House Köln Insula beworben, wo ich nun Teil eines tollen, herzlichen Teams bin! :)

Und sonst so?
Ich bin ein großer Fan von Roadtrips, welche ich mittlerweile regelmäßig mit meinen Freunden mache, und ein absoluter Tierliebhaber.

 

Melanie Zapf, Büro (Intensivkurse) Melanie Zapf team Insula Büro

Ich bin zweisprachig aufgewachsen und habe mich schon immer für verschiedene Sprachen und Kulturen interessiert. Deswegen habe ich mich für ein Studium entschieden bei dem ich mein Spanisch nutzen und ein bisschen mehr über Lateinamerika lernen konnte (Geschichte, Literatur, Sozialwissenschaften). Während eines Praktikums im Goethe-Institut in München habe ich gemerkt, wie viel Spaß es macht mit Menschen aus aller Welt in Kontakt zu kommen und ihnen dabei zu helfen sich in einem fremden Land zurecht zu finden. In meiner Wahlheimat Köln möchte ich erstmal noch eine Weile bleiben, da ich die Mentalität der Menschen hier sehr schätze und die Stadt mit ihren verschiedenen Vierteln so schön bunt ist. Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken und das mache ich am liebsten unterwegs mit dem Fahrrad. Am Ende meines Studiums habe ich einen Job in einer Sprachschule gesucht und bin dabei schnell auf die Insula in Ehrenfeld gestoßen! Dort arbeite ich seit Februar 2020 im Büro und bin sehr glücklich über das herzliche Team und die gute Atmosphäre.

 

Franzi Gerth, DaF Trainerin

IH Cologne TeamWie bin ich zu DaF gekommen? Ich habe Lateinamerikanistik studiert und dachte, ich brauche irgendeinen Job, den ich international ausüben kann. Da ich Sprachen immer relativ schnell gelernt und aufgenommen habe, dachte ich, dass ich wahrscheinlich gut Deutsch unterrichten könnte. Wie genau ich das TTI gefunden habe, weiß ich gar nicht mehr. Es war eine schnelle Eingebung, und schon war ich mittendrin.

Von Freiburg wurde ich relativ schnell an die Insula vermittelt und bin nun schon seit vielen Jahren an der Schule. Ich liebe das Team, die Methode, die Schule als Punkt des Austauschs, des Ankommens und Weiterziehens. Die Insula ermöglich vielen Menschen ein warmes Köln zu erleben, ob Mitarbeiter*innen oder Schüler*innen.

Ich selbst bin Freelancer, bewege mich zwischen Sprache, Kunst und Aktivismus und mag den Reichtum der Abwechslung. Ich habe lange Zeit außerhalb der Stadt gewohnt, direkt am Waldesrand und muss sagen: ich liebe den Wald, das Leben fernab von der Stadt. Ruhe und Inspiration. Und gleichzeitig will ich den Puls der Stadt nicht missen, ihren Rhythmus, die Menschen und die Vielfalt.

 

Florian Feller, DaF TrainerIH Cologne Team

In der Schule habe ich mich am meisten für Sprachen und Musik interessiert. Es war also eine klassische 50:50-Entscheidung, in welche Richtung ich im Studium gehen möchte. Ich habe dann Musikwissenschaft studiert. Im Erasmus-Jahr war ich dann in Italien und ich habe gemerkt, dass mich bei den Sprachen doch wohler fühle. Eine längere Reise durch Südamerika hat es mir nochmal gezeigt: Ich will mit Sprachen weitermachen! Aber ich hätte nicht gedacht, dass es meine Muttersprache wird.

In Freiburg habe ich mich 2014 zum Lehrer für Deutsch als Fremdsprache ausbilden lassen und kurz darauf war ich schon in Köln, um an der Insula anzufangen. Hier bin ich schon seit mehr als fünf Jahren mit dabei, denn ich liebe unsere kommunikative Methode, meine lieben Kollegen und die Arbeit mit unseren ehrgeizigen Schülern!

Nach der Arbeit gehe ich klettern, mache Sprachtandems oder treffe mich zum Brettspielen.

 

Patricia Sojka, DaF Lehrerin, Teacher TrainerinTeam IH Cologne

Ich wollte eigentlich nie Lehrerin werden. Ich habe Romanistik und Deutsch als Fremdsprache in meiner Wahlheimat Gießen studiert, hatte aber keinen Plan für danach. Und dann hat sich eine Stelle als Dozentin an der Uni ergeben und ich habe das Unterrichten geliebt! Das war 2009.

Seit Juni 2015 bin ich an der Insula. Ich war auf Jobsuche in Köln und dann war da diese Schule in Ehrenfeld, die irgendwie besonders aussah und sich auch als etwas sehr Besonderes herausstellte. Ich war sofort begeistert von der Unterrichtsmethode und wollte unbedingt so arbeiten. Und das Team war und ist einfach toll!

Unterrichten ist aber nur ein Teil von mir. Wenn ich nicht in der Insula bin, bin ich bei meiner Familie. Ich liebe Musik, Natur und habe gerne Familie und Freunde um mich.

Michaela Skampagianni, DaF Trainerin

Deutsch als Fremdsprache hat mich schon mein ganzes Leben begleitet. Als griechisches „Gastarbeiterkind“ wurde mir früh klar, wie wichtig es ist, die Sprache seiner Wahlheimat sprechen zu können. Deshalb habe ich schon mit ungefähr 11 Jahren angefangen, meiner Mutter Nachhilfe in Deutsch zu geben. Ich wollte, dass sie wie die anderen Mamas Anerkennung findet.

IH Cologne TeamIn meiner gesamtem Schul- und Studienzeit habe ich meinen Lebensunterhalt sowie viele meiner Reisen mit verschiedenen Lehrtätigkeiten, ob in Deutsch, Englisch oder Französisch, finanziert. Auch Griechisch war dabei. Und immer habe ich dabei viel Spaß und Freude empfunden. 2006 habe ich dann auch endlich den Magister in Deutsch, Englisch und Französisch an der Universität zu Köln gemacht.

Aber so richtig angefangen habe ich mit DaF/DaZ erst, als ich nach vier Jahren in der Tourismusbranche, 2012 ein Aufbaustudium im Lehramt an Berufskollegs aufgenommen habe. Während eines Praktikums am Berufskolleg Südstadt habe ich die Internationalen Förderklassen kennengelernt. Und genau da sah ich mich unterrichten. Doch dann wurde ich unerwartet schwanger und bekam 2013 meine Tochter Feliza.

Um nach der Elternzeit schneller ans Unterrichten zu kommen, entschied ich mich für die Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Integrationskursen, die in dieser Zeit vom BAMF gefördert wurde, und ich ließ das Studium erstmal ruhen. 2014 machte ich dann auch als Vertretungslehrerin meine ersten Erfahrungen in Integrationskursen am Sprachhaus Köln. Und das fand ich schon cool.

Doch als ich 2015 auf ein Stellenangebot der Insula stieß, war ich dann vollends glücklich. Das dahinterstehende Konzept, Sprache so interaktiv und so authentisch wie möglich zu unterrichten, hatte mich sehr angesprochen. Sofort habe ich mich auf die Stelle beworben und seitdem keine Minute bereut, an der Insula zu unterrichten.

Wiebke Amshoff, DaF Trainerin IH Cologne team

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Lehrerin werde. Doch nachdem ich feststellen musste, dass meine studierten Fächer Lateinamerikanistik und Sozialwissenschaften mir eigentlich viel zu theoretisch sind und mir bei dem darauf folgenden Versuch Radiomoderatorin zu werden, der Konkurrenzdruck auf die Nerven ging, bin ich irgendwie in Freiburg beim Teacher Training gelandet. Das war 2015. Direkt eine Woche später habe ich meinen ersten Kurs an der Insula unterrichtet und ich habe seitdem nicht aufgehört. Ich liebe es, Unterrichtsmaterial mit kleinen Zeichnungen anzufertigen, mich mit dem Team über neue Methoden auszutauschen und im Unterricht auszuprobieren.

Wenn ich nicht arbeite, kann man mich im Atelier in der Uni finden, wo ich nebenbei Kunst und Spanisch studiere, auf einem Konzert, in der Natur beim Wandern oder in der Küche beim Ausprobieren aufwändiger Rezepte.

Nadine Lay, DaF Trainerin

Team IH CologneIch heiße Nadine.

Ich bin für mein Studium 2011 nach Köln gekommen und aus Liebe zu dieser bunten, trubeligen und toleranten Stadt hier geblieben. Ursprünglich komme ich aus dem Südwesten von Deutschland, nahe der Schweizer Grenze. Während meines Studiums der Sozialwissenschaften, habe ich verschiedenste Sprachen vertieft oder angefangen zu lernen: Französisch, Rumänisch, Arabisch. Meine Motivation war reine Neugier und Interesse an den Sprachen und der Kultur. Ich liebe es zu reisen und mich mit anderen Lebensrealitäten zu konfrontieren. Ich habe mich nach meinem Studium gefragt, worin ich gut bin und worauf ich Lust habe. Das Ergebnis war: Ich liebe Sprachen und internationale Kontexte.

Daraufhin habe ich mich für die Ausbildung zur DAF-Lehrerin entschieden. Das war 2017. 2018 im April habe ich bei der Insula als DAF-Lehrerin angefangen zu arbeiten und bin seitdem mehr oder weniger regelmäßig an der Insula tätig.

In meiner Freizeit mache ich gerne Yoga und obwohl ich in einer Stadt lebe, liebe ich die Natur.

 

Neele Becker, DaF Trainerin

Team IH Cologne

Ich heiße Neele, bin 33 Jahre alt und arbeite seit Oktober 2018 als DaF-Lehrerin an der Insula-Sprachschule in Köln.
Wie bin ich zur Insula gekommen?
Beruflich sollte es auf jeden Fall irgendwas mit Fremdsprachen werden, aber was genau, wusste ich lange Zeit nicht. An einer 'normalen' Schule wollte ich nicht unterrichten. Ich habe dann 'Mehrsprachige Kommunikation' studiert und danach lange in einem Hostel in Köln gearbeitet. Nach 8 Jahren im Hostel brauchte ich etwas Neues und bin dann auf DaF gestoßen. Deutsch als Fremdsprache zu sehen und zu unterrichten, fand ich total spannend. Das Teacher Training war anstrengend, hat aber total viel Spaß gemacht und mich in meiner Entscheidung bestärkt, DaF-Lehrerin zu werden. Ich arbeite super gerne als DaF-Lehrerin, weil es einerseits ein tolles Gefühl ist, andere auf ihrem Weg in eine neue Sprache und vielleicht in ein neues Leben unterstützen zu können, andererseits kommen in unserer Sprachschule so viele tolle und interessante Menschen aus aller Welt zusammen, die man sonst vielleicht nicht kennenlernen würde.
Und sonst so?
Essen (& Kochen), Schlafen, Wandern, Freunde, Kaffee, Musik, Bücher, Natur, Reisen, Joggen, Kampfsport, Tanzen, Sonne & Meer =)

 

 Theresa Hümmler, DaF Trainerin

Team IH Cologne

Ich konnte mir niemals vorstellen zu unterrichten und vor einer Klasse zu stehen, aber dann kam plötzlich alles anders....

Schon als Kind war ich fasziniert von der deutschen Sprache und Deutsch war immer mein Lieblingsfach in der Schule. Allerdings hätte mir niemals erträumt, dass ich in diesem Bereich meinen Traumjob finden würde. Ich habe nach der Schule zunächst bei einem Automobilzulieferer im Technischen Einkauf gearbeitet.  In dem Konzern habe ich viele Chinesen, Inder und Franzosen kennengelernt, die gerne ihr Deutsch verbessern wollten. Ich habe ihnen dabei geholfen  und so erste Erfahrungen im DaF Bereich gesammelt. Dadurch habe  ich plötzlich gemerkt, wie viel Freude es mir bereitet hat, meine Sprache an andere weiterzugeben und auch wie wichtig diese Aufgabe gesellschaftlich ist.Dies hat mich bestärkt einen anderen Weg einzuschlagen – einen Weg, der viel besser zu mir passt! Ich habe meinen alten Job nach mehr als 8 Jahren gekündigt, bin nach Köln gezogen, habe Mehrsprachige Kommunikation studiert,  eine Ausbildung zur DaF-Lehrerin gemacht und bin schließlich im Januar 2019 bei der INSULA gelandet.

Der Job als Lehrerin bereichert mich in jeder Hinsicht und gibt mir sehr viel zurück, sodass ich sehr dankbar dafür bin, dass ich diesen Weg gegangen bin und mich nochmal komplett umorientiert habe.

 

Miriam Kugler, DaF Trainerin

 
..und so kam ich zur Insula:IH Cologne team
 
Die Idee, Lehrerin zu werden, hat mich tatsächlich schon als Kind fasziniert. Außerdem liebe ich Sprachen und Kulturen. Nach meinem Abitur bin ich also für ein halbes Jahr nach Südindien gegangen und habe an einer kleinen Schule auf dem Land Deutsch unterrichtet – damals ganz ohne Ausbildung. Das war eine wahnsinnig bereichernde Erfahrung und hat sehr viel Spaß gemacht. Als ich später mein Studium in Ethnologie und Soziologie beendet hatte, dachte ich: warum nicht wieder Deutsch unterrichten??

Durch einen glücklichen Zufall habe ich zum Teacher Training Institute in Freiburg gefunden, 2018 meine Ausbildung zur Deutschlehrerin gemacht und bin direkt im Anschluss nach Köln gezogen, um an der Insula - einer tollen und inspirierenden Sprachschule - zu unterrichten! :)

 

IH Cologne TeamChristine Stauß, DaF Trainerin

Sprachen waren schon immer ein großer und wichtiger Teil in meinem Leben. Mehr als alles andere haben sie mich in der Schule, an der Uni und in der Freizeit fasziniert. Zu DaF kam ich eigentlich während ich andere Sprachen gelernt und Menschen von der ganzen Welt kennengelernt habe, was mich dann wiederum zurück zu meinen Wurzeln gebracht hat.

Als ich vom Teacher Training gehört habe, wollte ich das unbedingt machen. Gesagt, getan! Und weil mich die Unterrichtsmethode von Anfang an komplett überzeugt hat und mir das Unterrichten so viel Spaß macht, arbeite ich seit April 2019 an der Insula.

Meine andere große Leidenschaft ist das Reisen. So oft es geht packe ich meinen Rucksack und los geht’s – egal ob in der Umgebung von Köln, in Europa oder fernen Ländern.

 

Sophie Ong, DaF TrainerinIH Cologne Team

Hey, ich bin Sophie!

Ich habe zum ersten Mal Deutsch unterrichtet, als ich auf den Philippinen gelebt habe. Nach meinem Englisch- und Erziehungswissenschaftenstudium an der Uni Köln habe ich dort für ein paar Monate gelebt und bin durch Zufall auf DaF gestoßen. Zurück in Köln hat ein Freund mir von der Insula erzählt und ich habe im September 2019 meine Ausbildung in Freiburg gemacht. Seit November 2019 arbeite ich als Deutschlehrerin an der Insula und habe viel Spaß am Unterrichten und Menschen kennenlernen.

Ich liebe Live-Musik, Reisen und gutes Essen, Köln, True Crime Dokus und lerne immer gerne etwas Neues. Irgendwann möchte ich mein eigenes kleines Gästehaus mit Café, Hund und Hühnern in Südeuropa besitzen.

IH Cologne TeamArne Hintz, DaF Trainer

Schon seit meiner Kindheit liebe ich Sprachen und Reisen. Im Jahr 2018 habe ich aus dieser Leidenschaft meinen Beruf gemacht und bin Deutschlehrer geworden. Seit Anfang 2020 bin ich richtig bei der Insula eingestiegen.

An meinem Job an der Insula mag ich besonders gerne den nahen Kontakt zu den Schüler*innen, die supernetten Kolleginnen sowie die interaktive Methodik. 

Wenn ich gerade nicht unterrichte, lege ich wahrscheinlich gerade ein paar Platten auf, backe Brot aus Sauerteig oder liege mit einem Bierchen in der Hängematte.

 

Lena Harwardt, DaF Trainerin

IH Cologne TeamOb bei zahlreichen Schüleraustauschen, als Au-Pair, beim Reisen, Studieren oder Arbeiten– andere Länder, Sprachen und Kulturen haben mich schon immer fasziniert und inspiriert. Und so kommt es, dass ich fast mein ganzes Erwachsenenleben im Ausland verbracht habe und selbst viele Sprachen lernen durfte.

Aufgrund meiner Biographie habe ich immer wieder am eigenen Leib erfahren, welch essenzielle Rolle Sprache spielt. Sprache ist der Schlüssel. Der Schlüssel, um Land und Leute kennenzulernen. Der Schlüssel, um die fremde Kultur, Mentalität und all die dazugehörigen Besonderheiten zu verstehen. Der Schlüssel zum Ankommen und Teil-Sein - kurzum um sich wohlzufühlen im neuen Land. Und noch viel mehr als das: Der sichere Umgang mit der Sprache erlaubt uns, wir selbst zu sein.

Deswegen ist es mir heute wichtig, Brücken zu bauen. Meine Muttersprache mit anderen Menschen zu teilen, es ihnen zu erleichtern, sich in Deutschland einzuleben und sich Schritt für Schritt mit der deutschen Sprache vertraut zu machen. Ich habe die DaF- Ausbildung 2018 in Freiburg gemacht und war sofort von der einmaligen Unterrichtsmethode begeistert. In unserer Schule in einem einzigartig engagierten, professionellen und herzlichen Team Menschen aus aller Welt kennenzulernen und zu unterrichten ist wunderbar! Es ermöglicht mir, alles Positive, was ich selbst in diesem Zusammenhang erfahren habe, zurückzugeben. Das macht mich sehr froh!

Jonas Ganser, DaF Trainer German teachers at IH Cologne

Ich heiße Jonas und unterrichte seit fast einem halben Jahr an der Insula. Für mich ist Sprache auch Kultur, darum liebe ich es, Menschen aus anderen Ländern unsere Sprache und Kultur beizubringen. Wenn die Schülerinnen und Schüler Deutsch lernen, können sie sich hier leichter integrieren und damit unsere Kultur bereichern! Das ist meine Motivation, DaF Lehrer zu sein.

Ich studiere nebenbei Spanisch und Geographie auf Lehramt. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und Gesellschaftsspiele.